INDIVIDUELLE 3D SOFTWARE | +49 (0)3691 245 3300 | KONTAKT

Globe Viewer

Globe Viewer ist eine interaktive hochqualitative 3D-Darstellung der gesamten Erdoberfläche. Es geht hier weniger um eine fotorealistische Darstellung der Erde, sondern um das detaillierte Sichtbarmachen ihrer Oberflächenstruktur. Faszinierende Welten wie alte Flussmündungen oder steile Unterwassergebirge, die den meisten Menschen völlig unbekannt sind, lassen sich mit dem Globe Viewer mühelos entdecken. Auf den sonst üblichen flachen Erddarstellungen gehen solche spannenden erdgeschichtlichen Details leider oft verloren. Gehen Sie mit dem Globe Viewer auf Entdeckungstour und lernen Sie unseren blauen Planeten neu kennen:

  • 0_globe_munich
  • 0_globe_sizilia
  • 0_globe_toulouse
  • globe_asia
  • globe_australia_sea
  • globe_india_cities
  • globe_night_cities
  • globe_northamerica

Kartentypen

In der App gibt es momentan zwei unterschiedliche Kartentypen: mit und ohne das Wasser der Ozeane. Die Karte mit Wasser ist zurzeit in zwei Varianten verfügbar: mit und ohne Ländergrenzen. Alle Karten stehen in der niedrigsten Auflösung (2K = 2048 x 1024 Pixel) kostenfrei zur Verfügung. Für die höher aufgelösten Karten in 4K (4096 x 2048 Pixel) und 8K (8192 x 4096 Pixel) kann in der App die entsprechende Freigabe eingekauft werden.

TileMode: ASTER3-Höhendaten

Seit Version 0.5 wurde das SRTM3 Höhenmodell der NASA in die App integriert (Bilder oben). Da diese Datenquelle leider nicht mehr zur Verfügung steht, haben wir die App im August 2019 auf das gerade von der NASA/METI veröffentlichte ASTER3 Höhenmödell umgestellt. Die Integration der Höhendaten läuft momentan noch, der aktuelle Stand ist hier zu sehen.

ASTER Integration
ASTER Integration in Version 0.5.7: ungefähr 61% der Daten wurden bereits importiert.

Zahlen und Fakten

Die Rohdaten des Höhenmodells wurden zwischen dem 1. März 2000 und dem 30. November 2013 vom Advanced Spaceborn Thermal Emission and Reflection Radiometer (ASTER) Instrument der im Jahr 1999 gestarteten NASA Sonde Terra aufgezeichnet. Die Rohdaten erfassen fast den ganzen Globus (83° der Nord- und 83° der Südhalbkugel) und wurden fehlerkorrigiert.

Das ASTER3 Höhenmodell besteht aus 22.912 Tiles mit jeweils 3.601 x 3.601 Datenpunkten. Davon sind momentan 13.908 Tiles in die App integriert, also ungefähr 61%. Für jedes Tile wurde eine Farbtextur (143 GB) und eine Normal-Textur (188 GB) erstellt. Ebenfalls wurde für jedes Tile ein 3D-Modell in mehreren Auflösungen aus den Höhendaten erzeugt (227 GB). Somit haben wir insgesamt 558 GB Daten für die ASTER3-Darstellung in der App verarbeitet.

Damit diese großen Datenmengen irgendwie auf ein Smartphone gelangen können, wurde die Auflösung der Farbtextur auf 512 x 512 Pixel und die Normal-Textur auf 1024 x 1024 Pixel reduziert. Somit kommen wir momentan auf eine "verträgliche" komprimierte Datenmenge von 24,6 GB für alle verfügbaren 13.908 Tiles - also ungefähr 1,8 MB pro Tile. Für die Offline-Nutzung der App werden alle heruntergeladenen Tile-Daten auf dem Gerät gespeichert. Werden viele Tiles heruntergeladen, ist mit entsprechend viel Speicherplatzbelegung für die App zu rechnen.

Dass sich der Aufwand gelohnt hat, kann man auf den folgenden Screenshots von der iPad-Version sehen.

  • iPadScreenshot_0.5.7_1_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_2_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_3_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_4_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_5_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_6_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_7_1024
  • iPadScreenshot_0.5.7_8_1024

Datendarstellung

Auf der Kartenoberfläche werden alle größeren Städte mit einem Marker angezeigt. In den Optionen der Globusansichten können Sie bestimmen, ab welcher Einwohnerzahl Städte dargestellt werden sollen. Die Städte können auch komplett ausgeblendet werden.

Eigene Datenanzeige

Die Anwendung ist so gestaltet, dass Sie bei Bedarf selbst Markierungen auf dem Planeten setzen können. Dafür gibt es zwei Methoden: Es ist einerseits möglich, über ein Textfeld eine entsprechende Position (Longitude / Latitude) sowie entsprechende Texte einzugeben. Dabei stehen momentan vier verschiedene Marker zur Verfügung. Ein Beispiel zeigt die vorhandenen Marker sowie die Syntax für die Texteingabe an.

Als Alternative ist das Einlesen einer Textdatei direkt aus dem Internet möglich. Dazu kann die passende URL zur Textdatei eingegeben werden. Per Knopfdruck wird diese Datei dann heruntergeladen und die dort definierten Marker gesetzt. Sobald das Beispiel aufgerufen wird, wird auch in dem URL-Feld eine Beispiel-Textdatei eingetragen. Per Klick auf den Download-Button werden diese Daten dann direkt auf dem Globus angezeigt.

Textformat für Marker-Definition

Das Format für die Textdatei muss so aufgebaut sein, dass in jeder Zeile ein Marker definiert wird:
Longitude; Latitude; Text1; Text2; Text3; MarkerTyp

Die ersten beiden Werte sind die GPS-Koordinaten für Längen- und Breitengrad. Dann folgen drei Textvariablen, welche im Marker angezeigt werden können. Am Ende folgt der Marker-Typ.
Beispiel:

12.443353; 48.245842; Ampfing ; ; ; TYPE_SIGNHIGH
10.332542; 48.851161; Bopfingen; ; ; TYPE_CITY

Marker-Typen

  • TYPE_CITY: roter Punkt auf der Karte mit nur einer Textzeile
  • TYPE_SIGN: Textfläche mit 3 Zeilen, kurz über der Markierung schwebend
  • TYPE_SIGNHIGH: Textfläche mit 3 Zeilen in größerer Höhe
  • TYPE_SIGNSAT: Textfläche mit 3 Zeilen in sehr großer Höhe

Rückmeldungen

Wenn Sie Fragen zur Anwendung oder Ideen für die Weiterentwicklung haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

 

Kontakt

RAB Softwareentwicklung
Dipl.-Ing. Ralf Armin Böttcher
Joseph-Kürschner-Str. 6
99817 Eisenach

Telefon: +49 (0)3691 / 245 3300

Hauptmenü